Versammlung der CDU Ortsunion Holzhausen II

Fehlendes Engagement für die Sanierung des Feuerwehrgerätehauses?

Nach dem Abräumen der Brandruine an der Handwerksscheune bietet sich eine große Fläche zur Neugestaltung an.
Nach dem Abräumen der Brandruine an der Handwerksscheune bietet sich eine große Fläche zur Neugestaltung an.

Ein Antrag auf Dachsanierung und Errichtung eines Mannschafts- und Übungsraumes für den Musikzug der Holzhauser Feuerwehr wurde bereits gestellt, so der Ausschussvorsitzende Eberhard Peper. Bisher wurde nur in Hille, jedoch noch nicht in Holzhausen mit den Baumaßnahmen begonnen. „Da drängt sich die Frage auf“, so die CDU-ler, „in wieweit haben sich unser Bürgermeister und unser Ortsvorsteher für diese Maßnahme engagiert“?

Die CDU Ortsunion Holzhausen hatte zu einer Mitgliederversammlung eingeladen. Der Vorsitzende Markus Hauschke konnte dazu neben den Mitgliedern auch die Gäste Rosi Ullrich, Vorsitzende des Holzhauser Heimatvereins und Eberhard Peper, Vorsitzender des Feuerschutz-ausschusses, begrüßen.
 
Eberhard Peper stellte die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr vor. Vor ca. acht Jahren wurden Fachleute beauftragt, einen Brandschutzbedarfsplan für die Gemeinde Hille zu erstellen. Das Ergebnis wies unter anderem auch einen Sanierungsbedarf für die Feuerwehrgerätehäuser Holzhausen II und Hille aus.
 
Ein Antrag auf Dachsanierung und Errichtung eines Mannschafts- und Übungsraumes für den Musikzug der Holzhauser Feuerwehr wurde bereits gestellt, so der Ausschussvorsitzende. Bisher wurde nur in Hille, jedoch noch nicht in Holzhausen mit den Baumaßnahmen begonnen. „Da drängt sich die Frage auf“, so die CDU-ler, „in wieweit haben sich unser Bürgermeister und unser Ortsvorsteher für diese Maßnahme engagiert“?
 
Die CDU Ortsunion befürwortet nicht nur die Sanierung des Daches, sondern auch die Errichtung eines Mannschafts- und Übungsraumes für den Feuerwehrmusikzug. Da die hervorragenden musikalischen Qualitäten des Musikzuges weit über die Grenzen unserer Gemeinde bekannt sind, der Musikzug als ein Aushängeschild für Holzhausen und die Gemeinde Hille angesehen werden kann und sich darüber hinaus viele junge Menschen in der Kapelle engagieren, sollte nach Meinung der Ortsunion diesem Musikzug auch ein angemessener Übungsraum angeboten werden.
 
Die Vorsitzende des Heimatvereins Rosi Ullrich informierte über den Stand der Abrissarbeiten der Brandruine neben der Handwerksscheune. Da die Entsorgungsarbeiten fast abgeschlossen seien, bat die Vorsitzende um Vorschläge und Mitarbeit bei der Gestaltung des frei gewordenen Geländes.
 
Die Anwesenden machten gleich zwei Vorschläge: Zum einen könnten die in Holzhausen ansässigen Gärtnereien um Mitgestaltung gebeten werden und eventuell auch Patenschaften übernehmen und zum anderen könnte jeder Holzhauser Verein einen Baum (vornehmlich alte Sorten) auf dem Gelände pflanzen und pflegen. So werde die Verbundenheit der Holzhauser mit dem freigewordenem Gelände, das sowohl als Besucherparkplatz als auch als Dorfplatz dienen könnte, gesteigert, so die CDU Ortsunion.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben