CDU Gemeindeverband kritisiert Bauverzögerung

Wichtige Entscheidungen schiebt der Bürgermeister vor sich her

Baustelle an der Verbundschule Hille. Wann können die benötigten Klassenräume bezogen werden?
Baustelle an der Verbundschule Hille. Wann können die benötigten Klassenräume bezogen werden?
Die Aufstellung der Container an der Verbundschule verursacht zusätzliche Kosten. Darüber hinaus dient Unterricht im Container nicht gerade dem guten Ruf der Verbundschule Hille!

In der letzten Versammlung des CDU Gemeindeverbandes Hille, die im Gemeinschaftsraum an der Sporthalle Nordhemmern stattfand, wurde aktuelle Gemeindepolitik erörtert.
 
Vorsitzende Hanna Hartmann berichtete aus der Schulausschusssitzung am 30.06.2011, in der von der Verwaltung mitgeteilt wurde, dass der Anbau an der Verbundschule nicht zum Schuljahrsbeginn 2011/12 fertiggestellt sein werde.
Da aber im Zuge des Aufbaus des Gymnasialen Zweiges zwei Klassenräume dringend gebraucht werden, sollen zwei Container aufgestellt werden.
 
Die Aufstellung der Container verursacht zusätzliche Kosten und darüber hinaus diene Unterricht im Container nicht gerade dem guten Ruf der Verbundschule Hille, kritisierten die Christdemokraten und fragten, “ Warum hat der Bürgermeister nicht für den rechtzeitigen Baubeginn und damit für die termingerechte Fertigstellung gesorgt“? ( Am Tage der Ausschusssitzung wurde mitgeteilt, dass gerade mal die Bauzäune aufgestellt worden seien).
 
Sehr kritisch sahen die Anwesenden den Zustand einiger Gemeindestraßen und fragten: „Muss erst auf Grund der tiefen Schlaglöcher ein Unfall passieren, ehe die Straßen in Ordnung gebracht werden“?
 
Weiter wurde nach der Umsetzung des Straßen- und Wegekonzeptes gefragt. Heinrich Schafmeier, stellvertretender Vorsitzender der CDU Fraktion, führte dazu aus, dass das Konzept zwar im Rat beschlossen wurde, aber in Bezug auf die Umsetzung nicht viel passiert sei. Wiederholt habe er die Umsetzung des Konzeptes angemahnt, das könne man in den Medien nachlesen, aber leider ohne Erfolg.
 
In diesem Zusammenhang fragten die Anwesenden:: „Warum schiebt der Bürgermeister so wichtige Entscheidungen vor sich her, kann das dem Wohl der Gemeinde dienlich sein“?

Inhaltsverzeichnis
Nach oben